Open Menu
Menü
Open Menu
News
WZ Kliniken bei facebook Waldburg-Zeil Kliniken
KLINIKFINDER
Die Einrichtungen
in unserem
Klinikverbund:

EIN BÜCHLEIN, DAS MUT MACHEN WILL

"Trost- und Powerbuch" wird zehn Jahre – Zum Jubiläum 5000 neue Exemplare aufgelegt

Sigmarszell -  "Ich wünsche dir einen Engel, der dich liebt, dir Schutz gibt und Geborgenheit" – diesen Wunsch hat Isabel Neulinger als zehnjährige Schülerin ins Trost- und Powerbüchlein geschrieben und dazu einen Engel, Herzen und ein Kind mit einer Sprechblase ("Hilfe! Hilfe!") gemalt. Heute ist Isabel 20 Jahre alt und immer noch stolz auf dieses Projekt, das Religionslehrerin Monika Eisele im Jahr 2007 mit Viertklässlern der Grundschule Weißensberg ins Leben gerufen hat.
11 000 Exemplare wurden seitdem bereits verteilt. In diesem Jahr folgte eine neue Auflage mit 5000 Stück. Dass das kleine bunte Büchlein nun schon seit zehn Jahren die Herzen von kranken Menschen und ihren Angehörigen erfreut, die Trost, Mut und Kraft suchen, soll am Sonntag mit einem Jubiläumsgottesdienst in Wangen gefeiert werden (siehe Info).  
  
 
Eigenen Erfahrungen mit Angst und Schmerz  
  
Die Idee zum Trost- und Powerbuch ist Eisele während eines Klinikaufenthalts 2005 in Wangen gekommen, als sie schwer erkrankt war. Viele Monate musste sie in der Folgezeit im Krankenhaus verbringen. „Dabei habe ich selbst erlebt, was es heißt, mit Angst und Schmerz alleingelassen zu sein“, erzählt Eisele. Sie erkannte, dass „für den Körper alles da ist, aber für die Seele nicht“. Als die Religionslehrerin 2007 im Unterricht das Thema „Leid und Tod“ behandelte, setzte sie mit ihren Schülern die Idee in die Tat um. Entstanden ist ein reich bebildertes Büchlein mit Kinderwünschen und Gebeten für kranke, aber auch traurige Menschen. Es soll ihnen zeigen, dass sie „in ihrer Angst und Verzweiflung nicht alleine sind“, wie es im Vorwort heißt.  
  
„Als Kind habe ich damals noch keine Vorstellung gehabt, wie sehr man den Menschen helfen kann – zum Beispiel durch kleine Gesten, einen Spruch oder auch einen gemalten Engel“, sagt Isabel. Jetzt, wo sie älter ist, versteht sie erst richtig, wie viele Menschen sie damit erreicht hat. Und sie meint, dass es „solche Aktionen viel zu wenig gibt, denn Kranke brauchen Rücksicht, Zuspruch und Trost – mit einem Wort Seelsorge“. Auch wenn sie und ihre Mitschüler damals – zusätzlich zur Schule – viel Freizeit in das Trost- und Powerbuch investiert haben, steht sie nach wie vor hinter dem Projekt. Isabel: "Ich bin stolz darauf und würde es jederzeit wieder tun."  
  
Eisele sieht die Aktion unter dem Vorzeichen "Kinder helfen Kranken" und betont dabei, dass es sich bei dem Projekt nicht um ein Kinderbuch handelt, sondern um "ein Büchlein für Erwachsene, von Kindern gemacht". Es richtet sich nicht nur an die Kranken selbst, sondern auch deren Angehörige, die ebenso Trost und Halt benötigen, meint Eisele. Entstanden sei ein "echter Schatz". Damit das Büchlein auch zu den Kranken findet, wurden sogenannte "Oasen" in den Fachkliniken Wangen eingerichtet. Dort liegen die Büchlein und weitere schöne Sprüche. Und jeder, der möchte, darf sich gegen eine freiwillige Spende das Trost- und Powerbuch mit nach Hause nehmen.  
  
 
"Wir wollten, dass es etwas Kostbares kostenlos gibt"  
  
Vom Jubiläumsbüchlein, das mit einem Vorwort, Inhaltsverzeichnis und Fotos von den Jugendlichen um vier auf 28 Seiten erweitert wurde, sind weitere 5000 Exemplare gedruckt worden.  
  
Finanziert hat das die Gemeinschaftsaktion "Lindau fördert", bestehend aus der Stadt Lindau, der Spielbank und dem Verein ProLindau. Diese 5000 Exemplare starke Neuauflage wird nun auch in der Asklepios Klinik Lindau und im Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach verteilt – kostenlos, versteht sich.  
  
"Denn wir wollten, dass es auch etwas Kostbares kostenlos gibt auf dieser Welt", so Eisele abschließend.  
  
Mehr zum Büchlein gibt es online unter: www.trostundpowerbuch.de  
  
INFO: 
   
  
 
Jubiläumsgottesdienst in den Fachkliniken  
  
Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des "Trost- und Powerbuches" findet am Sonntag, 24. September, 10 Uhr, in der Aula der Fachkliniken Wangen (Am Vogelherd 14) ein Jubiläumsgottesdienst statt. Dazu laden die Autoren, Monika Eisele und die Jugendlichen, die als Kinder das Büchlein gemalt und geschrieben haben, sowie die Klinikleitung und das Seelsorge-Team ein. Alle Gottesdienstbesucher erhalten ein Exemplar des neu aufgelegten Trost- und Powerbuches und einen von den Jugendlichen gebastelten Engel. Anschließend wartet noch ein Büfett auf die Besucher.  
  
 
Artikel aus: Schwäbische Zeitung Ausgabe Wangen, vom 23.09.2017, ein Bericht von Ulrich Stock.  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
 
Veröffentlicht am: 26.09.2017  /  News-Bereich: Über uns
Home   |   News   |   Über uns
Fachkliniken Wangen

Postfach 1264
88228 Wangen/Allgäu

Telefon +49 (0) 7522 797-0
Fax +49 (0) 7522 797-1110

www.fachkliniken-wangen.de  
info@fachkliniken-wangen.de